Samstag, 24. Juni 2017

Ein Biergarten zum Geburtstag

Puuh, nachdem in meinem Arbeitszimmer (Südseite) die ganze Woche gefühlte 50 Grad herrschten, war ich komplett in einen Kreativstreik getreten. Da half weder der Einsatz eines Dutzend Ventilatoren, noch das völlige Abdunkeln des Raumes (ich hätte mich gefühlt, wie ein Maulwurf) und alle Aufträge hängen noch in der Warteschleife. Auch wenn in vielen Teilen des Landes am Donnerstagabend Gewitter für ein wenig Abkühlung sorgten, um uns machte Petrus einen großen Bogen und nix war's mit Abkühlung. Trotzdem musste ich gestern ran, denn heute feiert mein Schwager seinen 50. Geburtstag und dafür musste noch ein wenig gebastelt werden. Bei Pinterest habe ich mir schon vor einiger Zeit den tollen "Biergarten" gepinnt und endlich habe ich mal Gelegenheit, einen solchen zu verschenken. Mein Schwager ist ein begeisterter Blasmusiker und was passt da besser als ein standesgemäßer kleiner, eigener "Biergarten" (natürlich in bayerisch weiß/blau) ..................


Mein Schwager hadert schon seit Jahren mit dem Alter. Ich glaube er hat 10 Jahre lang seinen 29. Geburtstag gefeiert, bis er sich damit abgefunden hatte, dass die wilden Zwanziger unwiederbringlich vorbei waren. Dass er nun schon "50" wird, macht ihm auch schon eine Weile zu schaffen und als ich meinen 50. im letzten Jahr gefeiert hatte, freute er sich diebisch, dass er noch 1 Jahr Zeit hat. Ein wenig Rache muss sein und so konnte ich auf ein Pflänzchen für das Biergärtchen nicht verzichten (es ist das Kraut vorne rechts) und ich habe es mit einem Augenzwinkern gerne gepflanzt - die "Brahmi Gedächtnisstütze" (ja, die heißt tatsächlich so) Wenn sie hilft, pflanze ich mir auch eine in den Garten 😉.

Ein zünftiges Kärtchen mit einer Maß Bier, Brezn und Weißwurst darf natürlich auch nicht fehlen ........................


In der Karte versteckt sich noch ein Gutschein für einen bekannten Electronikfachmarkt.

Ich hoffe, die Temperaturen sind nächste Woche etwas arbeitsfreundlicher, denn ich hätte noch so einiges zu erledigen und keine Lust mit all meinem Gelumpe in den kühlen Keller umzuziehen. 

Lasst es Euch gut gehen und genießt das sonnige Wochenende!

Liebe Grüße

Birgit


Montag, 19. Juni 2017

Eisgekühlte Zitronenlimonade

Die Pfingstferien sind um und das Wetter ist traumhaft, zum Dahinschmelzen. Deshalb habe ich mir heute noch einmal eine kleine kreative Auszeit genommen. Zur innerlichen Abkühlung gab es bei uns gerade (nein, kein Eis!) eine leckere, selbstgemachte Zitronenlimonade, nach einem Rezept meiner Thermomix-Fee Sabine..................


Das sieht nicht nur lecker aus, es schmeckt auch so und man weiß vor allen Dingen, was drin ist. Die Limonade ist nicht klebrig süß und man braucht gar nicht viel dafür.............


Und hier ist das Rezept:


80 - 100 g Zucker              15 Sekunden/Turbo-Stufe 
                                           pulverisieren (Puderzucker geht 
                                           natürlich auch)
2 Bio Zitronen                    heiß abwaschen, vierteln, in den 
                                          Mixtopf geben
3-4 Eiswürfel                     dazugeben und 4 x Intervall 
                                         1 Sekunde/Stufe 4-5 zerkleinern
1.000 g Wasser                 dazugeben (ich nehme Sprudel- 
                                         wasser) und alles 3-4 Sekunden  
                                         Stufe 4-5 verrühren. Danach durch 
                                         das Garkörbchen in eine Karaffe 
                                         umfüllen. 
                                         Wer kein Fruchtfleisch mag, gießt 
                                         die Limonade durch ein feines 
                                         Sieb. 

                                         Mit Eiswürfeln oder einer Kugel 
                                         Zitronensorbet in Gläsern 
                  servieren. 

Ohne Thermomix sollte die Limonade mit den gleichen Zutaten (dann die Zitronen einfach nur auspressen) auch gelingen. Lasst es Euch schmecken!!

Weil heute Montag ist, verlinke ich noch zum No Sew Monday.

Sonnige Grüße

Birgit

Mittwoch, 14. Juni 2017

Eine Karte mal zwei..............

mit zwei unterschiedlichen Stempeltexten, so lässt sich der Kartenvorrat schnell auffüllen. Da ich momentan etwas unter Zeitdruck stehe, habe ich die heutige Karte gleich im Doppelpack gewerkelt, da in den nächsten Wochen einige Geburtstage anstehen...................



Definitv zwei "Mädchenkarten" und eher nicht "männertauglich".

Liebe Grüße

Birgit


Dienstag, 13. Juni 2017

Orchideen zur Goldenen Hochzeit

Es gibt Produktpakete, die stehen ganz oben auf der "Haben-wollen"-Liste und wenn man sie dann in Händen hält, fragt man sich, was man damit eigentlich wollte. So ging es mir mal wieder mit dem Produktpaket "Orchideenzweig". Es lag wahrscheinlich daran, dass ich Orchideen gerne mag, besonders die filigranen, kleinblütigen Exemplare (nicht die gefleckten, pinkigen). Also habe ich es mir heute mal vorgenommen und nach langem Drehen und Wenden entstand ein kleines Set zur Goldenen Hochzeit, in Kombination mit dem Designerpapier "Babyglück". Die schönen goldfarbenen Muster passen besonders gut für Hochzeiten oder eben für Goldhochzeiten...............


Von den Stempeln habe ich jetzt nur den Innenteil der Blüte verwendet, die Blütenblätter habe ich ganz zart in Limone getupft. Den Blättern habe ich einen kleinen kosmetischen Formschnitt zuteil werden lassen, denn die Form der Stanzteile gefällt mir überhaupt nicht. Die schöne "Triangle-Box" von Heidi hatte ich Euch ja kürzlich schon einmal gezeigt. Sie passt perfekt für einen Geldschein mit einer süßen Kleinigkeit, denn sie hat einfach eine schöne Größe.............


Da aktuell keine "Goldene Hochzeit" in Sicht ist, wandert dieses Set erst einmal in den Vorrat. Kommt Zeit, kommt auch sicher eine Gelegenheit, sie zu verschenken.

Momentan arbeite ich noch den Rest meiner Auftragsliste ab, deshalb gibt es so wenig Neues hier zu sehen. Einige Auftragsprojekte kann ich hier noch nicht zeigen, die gibt es dann irgendwann mal, wenn ich es nicht vergesse. Eine schöne Auftragskarte macht sich jetzt gleich auf den Weg nach Österreich. Die liebe Sabine hat sie für eine ganz besondere Hochzeit bestellt und sie muss natürlich rechtzeitig ankommen.

Ihr Lieben, danke, dass Ihr vorbeigeschaut habt. Ich wünsche Euch noch einen sonnigen Nachmittag.

Kreative Grüße

Birgit


Freitag, 9. Juni 2017

Die zweite Karte im XXL-Format..........

dieses Mal zum 75. Geburtstag einer Dame, die sehr reiselustig ist. Das Geschenk ist ein Gutschein für eine Busreise. Wichtig war, dass auf der Karte ein Bus zu sehen ist und dieser nach Möglichkeit den Schriftzug des Busunternehmens trägt. Die Farbe des Busses stimmt zwar nicht (gruseliges Magenta mit türkisem Schriftzug), aber ich hoffe, das geht so trotzdem in Ordnung..................


Der passende Umschlag ist jetzt auch gleich dazu entstanden..............


Schmetterlinge passen doch gut zu einem Reisegutschein oder?

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende.

Kreative Grüße

Birgit

Mittwoch, 7. Juni 2017

Ab in die Küche.................

ähhmm "Sterneküche", geht es für eine Dame, die zum 50. Geburtstag als Geschenk einen Gutschein für einen Kochkurs beim Sternekoch bekommt. Dafür wurde eine passende Karte im XXL-Format (18 x 18 cm) gewünscht. Darüber habe ich ein paar Tage gebrütet, Motive gesucht, ausgedruckt, viel ausgeschnitten und heraus kam dieses Exemplar...............


Fehlt nur noch der XXL-Umschlag, aber da ich noch eine weitere Karte in dieser Größe (zu einem anderen Thema) machen darf, geht das zusammen in einem Aufwasch. 

Danke für's Vorbeischauen! Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

Birgit

Montag, 5. Juni 2017

Heute kein Papier................

sondern mal wieder eine schöne Upcycling-Idee. Mein bevorzugter Werkstoff ist und bleibt das Papier, aber in meinem Kopf spuken immer auch viele andere Ideen herum, für deren Umsetzung mir meist die Zeit fehlt und deshalb bleiben die meisten vorerst auch nur in meinem Kopf. Eine davon durfte aber kürzlich doch endlich an die frische Luft. Das alte Goldrand-Geschirr meiner Oma ist seit einiger Zeit in meinem Besitz. Einige Teile davon waren übrig, weil angeschlagen oder einfach zuviel und sie waren zu schade zum Entsorgen. Deshalb besorgte ich mir das Material, um daraus Etageren zu bauen. Herr E. bohrte mit einem Steinbohrer die passenden Löcher und heraus kamen diese nostalgisch, romantischen Etageren, die jetzt perfekt zum Geschirr passen.................




Egal ob mit süßen Teilchen oder Blümchen, ein schöner Hingucker auf der Kaffeetafel. Von der rechten habe ich sogar noch ein zweites Exemplar! Die Rosen, die gerade so wunderschön blühen, sind aus unserem Garten.

So, da dieses Projekt auch nicht genäht ist (was ich auch gar nicht kann 😉) verlinke ich natürlich wieder zum No Sew Monday.

Sonnige Pfingstgrüße

Birgit